Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Musiker im Alten Orient
Artikelaktionen

Musiker im Alten Orient

musiker.jpg

Die gesellschaftliche Stellung der Sänger im Alten Orient

 

Fragen zur Tradierung literarischer Werke spielen im Bereich der historischen Literaturwissenschaften eine große Rolle; besonders kontrovers wird dieses Thema an der "Homerischen Frage" diskutiert. Mesopotamien bietet neben archäologischen Zeugnissen auch die ältesten Schriftquellen zur Musikgeschichte. Der vorliegende Band enthält 12 Studien, die den Fokus auf die Performanz der keilschriftlich überlieferten Texte richten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Musikern, ihrem Umfeld und ihrer sozialen Stellung.

 

Regine Pruzsinszky, Dahlia Shehata (Hg.)
Musiker und Tradierung
Studien zur Rolle von Musikern bei der Verschriftlichung und Tradierung von literarischen Werken
Reihe: Wiener Offene Orientalistik
Bd. 8, 2010, 280 S., 24.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-50131-8

 

Weitere Beiträge zu Musikern im Alten Orient in folgenden Publikationen:
S. Emerit (Hg.), Le statut du musicien dans la Meditérranée ancienne (Égypte, Mésopotamie, Grèce, Rome), Actes de la table ronde internationale tenue à Lyon Maison de l’Orient et de la Méditerranée (université Lumière Lyon 2) les 4 et 5 juillet 2008, Lyon, IFAO Bibliothèque d’étude 159, Le Caire, 2013.

R. Pruzsinszky, Vielseitig und kreativ - Musikerinnen im Alten Orient, in: Frauen im Alten Orient, Antike Welt 2015/02, 26-31.

R. Pruzsinszky, Musicians and Monkeys, Ancient Near Eastern Clay Plaques Displaying Musicians and their Socio-Cultural Role: Vortrag bei der Konferenz am Institute of Fine Arts, New York University, März 2015: https://vimeo.com/album/3298331

Benutzerspezifische Werkzeuge